Quo vadis, AStA Oldenburg?

logo_brief.gif

Der Studiengebührenboykott ist gescheitert. Die Studenten mussten eigentlich gar nichts selber machen. Nur eine andere Kontonummer auf dem Übberweisungsträger angeben und schon hat man ein Zeichen gegen Studiengebühren und mehr Fairness im Bildungssystem gesetzt. Gar kein Zeitaufwand, keine Latschdemo und kein Besetzung des Präsidiums waren nötig – man musste nur ein paar Zahlen ändern (oder von Papi ändern lassen).

Aber das hat weniger als ein ein Zehntel der Studenten getan. Das bedeutet nicht, dass nur so wenige wirklich unzufrieden mit der Situation sind: Eine nicht sehr repräsentative Umfrage unter ca. 50 Studenten hat ergeben, dass es mehr als 75% sind, die die bildungspolitischen Maßnahemen als „schlecht“ einschätzen. Aber nur etwa 10% beteiligen sich stark bzw. ein bißchen an der Hochschulpolitik. Der AStA vermutet, dass es am „Willen zur politischen Partizipation“ mangele (Nils Nolte in der AStA – Zeitung vom April 2007) und landet damit gleich in der Spießerfalle.

Es mangelt der neuen „Generation“ der Studenten nicht am Willen zur Teilnahme, und auch nicht am Bewußtsein für gesellschaftliche / politische Defizite. Die Leute werden abgelenkt von der Partizipation, weil sie dafür ganz einfach keinen Mut haben. Das Gesetz der Arbeit ruft allen zu, dass man sich gehörig in Acht nehmen sollte, welche Reputation man hat und was im Lebenslauf landet. Exmatrikulation durch Studiengebührenverweigerung oder miese Noten wegen Aufmüpfigkeit im Seminar schlagen sich nieder, und dann wird man selbst an der Uni Oldenburg nicht mehr angenommen. Es mangelt an Vertrauen, weil der AStA sein guten Konzept durch schlechte Vermittlungsstrategien verschimmeln lässt. Ein paar missmutige Gesellen hinter einem Infostand sind einfach nicht so attraktiv wie eine Flashpräsentation. Lieber AStA: Eure Aktionen sind von gestern, nicht eure Politik.

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: